top of page

Selbstschutz für Burn-Out-Gefährdete

Menschen, die sich als Geber präsentieren, sind für ein Unternehmen einerseits sehr wertvoll, andererseits aber auch aufgrund des erhöhten Burn-Out-Risikos eine tickende Zeitbombe. Selbstschutz ist die Lösung!



Als Führungskraft sind Sie hier besonders gefordert… Denn diese Mitarbeiter müssen quasi vor sich selbst beschützt werden. Die Gefahr der Ausbeutung und der daraus resultierenden Überarbeitung und Erschöpfung sind allgegenwärtig. Wenn sie hingegen ihr Pensum nicht schaffen, kommt noch enormer Stress hinzu. Dies ist der Beginn eines Teufelskreises aus Konflikten, Unzufriedenheit und Selbstbestrafung.


Wie kann man entkommen?

So werden sie vom Geber zum Bedürftigen. Für ein Team hat dies enorme Auswirkungen und Ihre Fähigkeiten als Führungskraft werden unter die Lupe genommen. Wie wird agiert? Wie reagiert? Was bieten Sie dem betroffenen Mitarbeiter an, was wird umgesetzt und verändert? Was tun Sie für das Team?


In diesem Dilemma ist es für Sie natürlich schwer, das „Richtige“ zu tun. Einerseits ist die enorme Arbeitskraft eine große Unterstützung bei der Bewältigung der täglichen Aufgaben, andererseits liegt genau hier Ihre Verantwortung für jeden einzelnen Mitarbeiter.


Was können Sie tun? Wie verhalten Sie sich?

Wichtig ist zuallererst, dem Mitarbeiter vor allem Verständnis und Unterstützung in Einzelgesprächen zu signalisieren und gemeinsam nach Lösungen im Alltag zu schauen. Was könnte unterstützen, das Arbeitspensum an die verfügbaren Ressourcen anzupassen? Welche Aufgaben fördern das Verhalten der Selbstüberforderung? Welche Aufgaben führen zu freudvollen Erfolgsgefühlen? Wo liegen die Stärken, wo die Schwächen? Welche Kommunikation soll mit dem Team und anderen Abteilungen erfolgen?


 

Je transparenter Sie kommunizieren, desto erfolgsversprechender ist die Umsetzung der eingeleiteten Maßnahmen. Dies erfordert nicht nur den Mut des Mitarbeiters, sondern auch Ihren Mut.

 

Es ist eine herausfordernde Situation für alle Beteiligten – besteht doch die Gefahr, das allseits Emotionen getriggert werden, die es zu erkennen und mit denen es infolge umzugehen gilt.


Was kann helfen?

In dieser Situation ist Coaching eine große Unterstützung – stärkt es Ihre Position als Führungskraft, bringt dem betroffenen Mitarbeiter Klarheit und fördert die Teamzusammengehörigkeit. So birgt eine risikobeladene Situation durch Transparenz und offene Kommunikation große Chancen für eine sehr gute Entwicklung und Wachstum jedes Einzelnen aber auch dem Team.


 

Coaching kann Sie auf Ihrer Reise zur besten Führungskraft zielgerichtet unterstützen – intern im Unternehmen oder auch privat persönlich. Ein 6-wöchiges oder auch 6-monatiges individuell ausgerichtetes Coachingkonzept führt Sie optimal zu direkt sicht– und fühlbaren Erfolgen.



Kontaktieren Sie mich, um Ihre Reise in eine erfüllte Zukunft anzutreten

Nicole Dildei Coaching nd@nicole-dildei-coaching.com

+49 157 58 267 427





Sie können den Beitrag teilen:

コメント


bottom of page